Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   BSWW
   Cagematch
   Call-In-TV.de
   DBBDW!
   Fernsehkritik TV
   Helge Schneider
   Jusos Wittmund
   Mindestlohn.de
   Monk
   TNA

http://myblog.de/gestoerter-taugenichts

Gratis bloggen bei
myblog.de





Brettspiele

Vor einigen Jahren habe ich in feinstem Nostradamus-TV Stil vorrausgesagt, dass Brettspiele ein Comeback feiern würden. Ich hatte Recht, denn 2005 und 2006 blühte dieser Industriezweig wieder ein wenig auf, obwohl man ihm schon den Tod wegen zu großer Konkurrenz aus dem Computersektor bescheinigen wollte. Seit dem Tag an dem ich die Rückkehr prophezeit habe, ging es auch in meinem Freundeskreis bergauf mit den Gemeinschaftsspielen. Sogar Schach, die eigentlich stumme Urgroßmutter der Brettspiele erlebte ein Revival in meinen 4 Wänden.

Danach fanden wir zu Kartenspielen und allem anderen zurück. Letztes Jahr haben wir ein wenig investiert und haben echt geile Spiele gekauft. Unter anderem sone Art Special Edtion von Cluedo mit noch mehr Räumen, Waffen und Menschen - geile Sache. In Vergessenheit geraten war allerdings die Mutter der kapitalistischen Gemeinschaftsspiele. Die Rede ist von Monopoly. Vor ein paar Tagen verabredeten meine Freundin, ein Mann aus Reepsholt (der Name des Dorfes dürfte für nicht-Ostfriesen so lustig sein wie Schweindorf) dessen Name an dieser Stelle nicht genannt wird Hauke und ich uns zum Monopolyspiel mit anschließendem Grillvergnügen.

Natürlich hab ich verloren. Macht aber nix, denn heute... bzw. gestern muss man sagen, wenn man auf die Uhr guckt, gabs die Neuauflage mit !5! Personen. Auch verloren - macht aber auch nix. Hauptsache Spaß gehabt

Manch einem Gast war es zu laut, doch witzig war es schon. Nachher haben wir im kleinen Kreis noch ein wenig gepokert. Also die Grundzüge erklärt. Auch das war toll

Was lernen wir also daraus?

Menschen kennen macht noch mehr Spaß, wenn man sie auch zu unterhalten weiß. Leute, denen dieses Talent fehlt, können sich Gemeinschaftsspielen bedienen, die diese Schwäche ausbügeln. Und wenn das nicht klappt, dann ist man erstens noch ein schlechterer Gastgeber als ich und zweitens wollen ihn die Leute anbrechen

 

Nungut, dass soll es dann gewesen sein für jetzt erstmal. Euch allen eine gesegnete... äh... Woche!

21.5.07 01:29
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung